Big Brother Awards
quintessenz search  /  subscribe  /  upload  /  contact  
/q/depesche *
/kampaigns
/topiqs
/doquments
/contaqt
/about
/handheld
/subscribe
Linuxwochen Österreich Tour
RSS-Feed Depeschen RSS
Hosted by AKIS
<<   ^   >>
Date: 2011-07-18

q/Talk, Di 26. Juli 2011, Alles was Recht ist

ein Crashkurs über unsere Pflichten im Web 2.0
Leben wir im Internet in einem rechtsfreien Raum? Wenn es um Konsumentenschutz, Datenschutz und die Verteidigung unserer Privatsphäre geht, machen uns Politiker und Minister gerne glauben, das Internet sei ein rechtsfreier Raum. Auf der anderen Seite geraten User immer öfter in Konflikt mit dem Strafgesetz, für Sachen, die im Privatleben als Lausbubenstreich oder Dummheit durchgehen würden, plötzlich aber dank sozialer Netze in die Kategorie Strafgesetz fallen.

-.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-.


Alles was Recht ist,
ein Crashkurs über unsere Pflichten im Web 2.0


  • 26. Juli 2011
  • 20.00 (Einlass 19.00)
  • RaumD / Museumsquartier / MQ Wien

  • Referent: Dr. Lukas Feiler,
    Associate bei WOLF THEISS Rechtsanwälte
  • Moderation: Mag. Georg Markus Kainz


  • Immer öfter fallen unbedachte User in die Falle des Web 2.0 und Justitia macht keinen Urlaub. Zu Gast bei Georg Markus Kainz ist der Jurist Lukas Feiler von der WOLF THEISS Rechtsanwälte GmbH um über rechtliche Fragen in sozialen Netzwerken und Cloud Computing aufzuklären sowie uns bei unseren Fragen Rede und Antwort zu stehen.

    Soziale Netzwerke sind zu einer beliebten Freizeitbeschäftigung und wichtigen Kommunikationsplattform geworden. Doch wie schaut es mit den Datenschutz, dem Urheberrecht und den strafrechtlichen Konsequenzen aus:

    • Datenschutz: die eingeschränkte Geltung der Facebook-AGB; weshalb öffentliche Profile nicht geschützt sind; Tagging auf Fotos & Gesichtserkennung
    • Urheberrecht: Embedding von Videos und die Verwendung urheberrechtlich geschützter Bilder als strafbare Urheberrechtsverletzung
    • Beleidigende und rufschädigende Postings im nur scheinbar privaten Raum (und ihre strafrechtlichen Folgen)

    Einer der Modebegriffe der letzten Monate ist Cloud Computing, bei dem unsere Dokumente und Dateien nicht mehr auf der Festplatte unseres Computers gespeichert werden, sondern auf Wunsch der internationalen Konzerne irgendwo in einem Rechenzentrum in einem fernen Land, mit ungeahnten rechtlichen Folgen:

    • Datenschutz: das Recht welches Staates kommt überhaupt zur Anwendung?
    • Rechtliche Verantwortlichkeit bei Datenverlust und Downtime?
    • Datenportabilität & Lock-In
    • Zugriff durch in- und ausländische Behörden


    - -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-.
    edited by Chris
    published on: 2011-07-18
    comments to office@quintessenz.at
    subscribe Newsletter
    - -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-.
    <<   ^   >>
    Druck mich
    Linuxwochen Austria

    meet q/uintessenz every friday

    BigBrotherAwards





    25. Oktober 2017
    freier Eintritt
    #BBA17
    Big Brother Awards Austria
     related kampaigns