Big Brother Awards
quintessenz search  /  subscribe  /  upload  /  contact  
/q/depesche
/kampaigns *
/topiqs
/doquments
/contaqt
/about
/handheld
/subscribe
Linuxwochen Österreich Tour
RSS-Feed Depeschen RSS
Hosted by AKIS
Druck mich
CURRENTLY RUNNING
Big Brother Awards 2007

Publikumswahl bis 25.10
Gala und Preisverleihung am 25.10 20:00 im Wiener Rabenhof
Lauscht da jemand?

Wir schreiben das Jahr 23 nach der neuen Zeitrechnung, die 1984 wieder bei Null begann. In dieser neuen Zeit hat sich die Weltgesellschaft an einen ansteigenden Lärm im Hintergrund gewöhnt, der als Begleiterscheinung des Informationszeitalters allgemein hingenommen wird.

Lauscht da noch jemand? Kann das noch jemand hören?

Den Störpegel kommt vom Bohren und vom Sägen der Techniker und Bürokraten, der Firmenbosse, ihrer Handlanger, der Architekten wie der kleinen Rädchen in der Überwachungsmaschinerie - die alle zusammen die Fundamente der Freiheit unterminieren. Die Arbeit der Mineure auf allen Ebenen der Gesellschaft vollzieht sich mit somnambuler Sicherheit - man handelt ja auf Anordnung von oben, man hat ja Aufträge zu erfüllen.

Alles hat seine Ordnung, alle tun ihre Pflicht, ob sie Gesetze zur Überwachung verabschieden, oder Kontrollsysteme herstellen und administrieren. Dazu trällert der Chor der Nichts-zu-Verbergen-Haber sein garstig polyphones Lied, der Gegenchor der Techniker stimnmt die Fuge vom "Nichts-zu-Verantworten-Haben" an.

Der durchschnittliche Nichts-Machen-Könner hört alles das schon lang nicht mehr bewusst. Kann er doch Stimmen und Geräusche nicht mehr auseinanderhalten, da im rosa Rauschen des digitalen Medienalltags alles eins geworden ist.

Wer Ohren hat zu hören, merkt freilich, dass die Maschine der Überwachung immer schneller getaktet wird und dass die Stimmen der Apologeten und der Beschwichtiger immer schriller werden.

Den Kontrapunkt zu dieser Überwachungs-Kakophonie setzen wir am 25.Oktober im Wiener Rabenhof. Die Protagonisten und ihre Hilfsmineure werden namentlich benannt. Und öffentlich geschmäht durch Preise, die sie nicht gewinnen und Laudationen, die sie nicht hören wollen.

Wir werden klar und deutlich sprechen, damit man es auch hört. Wir werden jene auf der anderen Seite übertönen, die aus erhöhten Positionen ohnehin tagein tagaus die Mäuler offen haben. Am 25. Oktober des Jahres 23 der neuen Zeitrechnung wird das Geschrei der Angstmacher und Demagogen, die täglich neue Schritte in Richtung Polizeistaat fordern, einmal nicht zu hören sein!

< < alle aktuellen kampaigns anzeigen
Linuxwochen Austria

meet q/uintessenz every friday

BigBrotherAwards





25. Oktober 2017
freier Eintritt
#BBA17
Big Brother Awards Austria
 /q/depeschen
more depeschen ...
 
 related kampaigns