q/Talk Di 30.Sep. 2014: Schweigen ist Gold - Über Kosten und Nebenwirkungen vermeintlicher Echtnamen-Pflicht

christian jeitler chris at quintessenz.at
Mon Sep 29 20:27:25 CEST 2014


_q/Talk Di 30.Sep. 2014 - Schweigen ist Gold_
Über Kosten und Nebenwirkungen vermeintlicher Echtnamen-Pflicht

http://quintessenz.at/d/000100029835

Ort: Raum D / MQ Wien
Museumsplatz 1, 1070 Wien

Datum: 30. September 2014
Zeit: 20.00 (Einlass 19.00)

Podium:
* Univ. Prof. Herbert Hrachovec, Universität Wien
* Mag. Georg Markus Kainz, quintessenz

-.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.-
Neben ständigen Rufen nach immer mehr Videoüberwachung des öffentlichen
Raums wird gebetsmühlenartig nach dem Verbot der Nicknames und dem Ende
der Redefreiheit gerufen. Im Sommer haben einige Shitstorms die Ruhe in
jenem Medium gestört, das den Zwang zum echten Namen zum Programm
erhoben hat. Persönliche Beleidigungen sind in dieser Form erst in
Facebook möglich geworden, da jeder zu einem persönlichen Profil per AGB
gezwungen wird. Die Aufnahme von Ermittlungen der Staatsanwaltschaft
gegen Hassposter hat deutlich gezeigt, dass das Internet kein
rechtsfreier Raum ist.

Fast zeitgleich lassen zwei unterschiedliche Entscheidungen aufhorchen.
Während Google die Klarnamen-Pflicht abschafft wird sie beim Profil
eingeführt, denn Profil-Herausgeber Christian Rainer meint: "Anonymität
im Netz widerspricht Rechtsordnung".

Schon jedes Schulkind weiß, dass das Internet nicht vergisst. Jede
einzelne Zeile, jedes in einem Posting geschriebene Wort muss - sogar
aus dem zeitlichen Rahmen oder dem Context gerissen - einer
moralisierenden Bewertung aus aktueller Sicht standhalten können. Aus
diesem Blinkwinkel betrachtet sind die Auswirkungen der "Spirale des
Schweigens" auf die politische Diskussionskultur und die Entfaltung der
Demokratie zu untersuchen.

Könnte es sein, dass sich diese Verlage nur kostenlos am
User-generierten Content bedienen wollen um mit diesem Anzeigenerlöse zu
erzielen ohne selber für die Qualität Sorge tragen zu müssen bzw.
mangels elektronischem Identitätsmanagement nicht einmal für die
Einhaltung der eigenen Regeln Sorge tragen zu wollen.

Im Rahmen des September qTalks geht Georg Markus Kainz mit seinem Gast,
dem österreichischen Philosophen Univ. Prof. Herbert Hrachovec, auf die
Suche nach dem Internet als Meinungsraum und den gesellschaftlichen
Auswirkungen auf Politik und Gesellschaft.

http://wirtschaftsblatt.at/home/nachrichten/newsletter/3839344/Google-schafft-KlarnamenPflicht-ab
http://derstandard.at/2000003890528/profilat-fuehrt-Klarnamen-fuer-Poster-ein


mit freundlichen Grüßen
--
Christian Jeitler                           Mob.:  +43-(0)699-81729005
-.-. --.-  -.-. --.-  -.-. --.-  -.-. --.-  "privacy is a human right"
Board of Directors, q/uintessenz             http://www.quintessenz.at
association for the restoration of civil rights in the information age

MQ - Electric Avenue                        ZVR: 63 56 16 285
Museumsplatz 1                              Kto.Nr. 01755-0534-00
A-1070 Wien                                 BLZ 11000 - Bank Austria
-.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-.


More information about the presse mailing list