q/talk, Di 27.1., Update: Gesundheitsdaten in die Ukraine?

christian jeitler chris at quintessenz.at
Mon Jan 26 08:36:22 CET 2009


    Nach Recherchen vom deutschen Magazin Spiegel zeigt der Wurm die 
Handschrift einer ukrainischen Erpresserbande. Auch die verwendeten 
Internet-Adressen für Befehle und Updates an den Wurm lassen diesen 
Schluss zu.

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,603107-2,00.html
2. Teil: Woher kommt der Wurm - und was ist sein Zweck?

Betroffene können können via office at quintessenz.at Vorfälle melden.
Wir behandeln diese selbstverständlich anonym.

im Rahmen eines q/Talk lädt die q/uintessenz herzlich zu:

Im Krankenhaus ist der Wurm drinnen - Ungebrochene Technikgläubigkeit
gefährdet Behandlung unzähliger Patienten

     -> http://www.quintessenz.at/d/000100005436

Datum/Zeit: Di 27. Jänner 2009, 20.00 (Einlass ab 19.00)
Ort: Raum D / quartier21, QDK / Electric Avenue, MQ Wien
http://quartier21.mqw.at/uebersichtsplan/ -> Nr. 55

     Referent: Dr. Christian Husek (Initiative ELGA)
     Moderation: Mag. Georg Markus Kainz

Trotz Vorwarnung und Installation der entsprechenden Sicherheitsupdates
sind 3000 Computer in Kärnten einem Virus zum Opfer gefallen. Einem
Virus der seine Anweisungen aus dem Internet bekommt und auch seine
Beute wieder zurück meldet.

"Das größte Problem mit "Conficker" ist, dass er Betriebsunterbrechungen
verursacht. Das kostet die betroffenen Betriebe viel Geld", erläuterte
Net-Solutions-Geschäftsführer Wolfgang Frei gegenüber heise online.

Was bei Wirtschaftsbetrieben Geld kostet, kann im Gesundheitswesen Leben
kosten. Potenzielle Langzeitschäden wurde noch gar nicht untersucht - ob
Befunde abgeändert, persönliche Daten ausgespäht und Trojaner
implantiert wurden.

Anfang 2009 wurden 3000 PC's im Klagenfurter Landeskrankenhaus vom Virus
"Conficker" befallen, und das kurz nach dem Befall der Kärntner
Landesregierung. Dieser Wurm lädt Software mit neuen Funktionen von
unbekannten Internetadressen herunter. Wer diese Hintertür programmiert
hat und damit theoretisch Zugriff auf alle dort abrufbaren
Gesundheitsdaten hatte ist bis dato ungeklärt.

Der rasante Befall der Rechner in Kärnten war nur durch die Vernetzung
in den Spitälern möglich - und damit konnten wir einen kleinen Eindruck
potenzieller Gefahren erleben, die in den technologie-gläubigen
"Thinktanks" der Ministerien und der Soft- und Hardwareindustrie unter
dem Codenamen "ELGA" entwickelt werden.

Aus diesem Anlass lädt Georg Markus Kainz zum ersten qTalk am Dienstag,
den 27. Jänner 2009 um 20 Uhr einen Arzt und profunden Kenner des
Gesundheitswesen - Dr. Christian Husek, von der Initiative ELGA ein.

Hintergrundlektüre:

http://futurezone.orf.at/stories/1501603/
ORF.at: Wurm Conficker wütet in Kärntner Spitälern

http://www.kurier.at/nachrichten/techno/288048.php
Kurier.at: Windows-Wurm "Conficker" befällt die Welt

http://www.initiative-elga.at
Initiative ELGA

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,603107-2,00.html
2. Teil: Woher kommt der Wurm - und was ist sein Zweck?

lg

q/chris


More information about the presse mailing list