Ab 30. Mai: Linuxwochen machen Station in Eisenstadt und Klagenfurt

christian jeitler chris at quintessenz.org
Thu May 29 03:49:18 CEST 2008


Ab 30. Mai: Linuxwochen machen Station in Eisenstadt und Klagenfurt

Die Linux Tour d'Autriche beschleunigt das Tempo: Ab Freitag sind die
nächsten Etappenziele die Landeshauptstädte Eisenstadt und Klagenfurt.

Der Eintritt ist wie gewohnt an allen Etappenzielen frei.

Eisenstadt: Programm für Linux Umsteiger und IT Experten

Die erste Haltestelle ist die FH Eisenstadt vom Freitag, dem 30. Mai,
bis Samstag, dem 31. Mai 2008. Die vom ICB (Internet Club Burgenland)
ausgetragene Open Source Veranstaltung schenkt mit ihrem Programm den
Zielgruppen von Einsteigern bis Profis ihre besondere Aufmerksamkeit.

http://www.linuxwochen.at/eisenstadt/

Klagenfurt: 30 Aussteller von Ubuntu bis Infineon und dazu zwei Hörsäale
vollgepackt mit Vortragsprogramm

Im Süden Österreichs steht am Freitag, dem 30. Mai 2008, die Universität
Klagenfurt ganz im Zeichen von Freier Software. 30 Aussteller zeigen in
einem umfangreichen Messebereich von Ubuntu über Linux in Mobiltelefonen
bis zu Infineon, Österreichs größtem Speicherchip Hersteller, ihr Open
Source Know How. Den ganzen Freitag kann in zwei Hörsäalen ein dichtes
Vortragsprogramm absolviert werden.

http://www.linuxwochen.at/klagenfurt/ :: http://www.linuxday2008.tk/

Workshops für Linux Umsteiger in Eisenstadt

Heinz Wiesinger macht es in seinem Workshop den Umsteigern besonders
leicht und zeigt Schritt für Schritt den Einstieg in die Open Source
Welt. Die allseits beliebten Open Source Programme wie der Webbrowser
Firefox oder die Büro-Suite OpenOffice.org mit Textverarbeitung und
Tabellenkalkulation, sind auch unter Windows und Mac OS X kostenfrei.

Mehr zum neuen Standard Open Source: http://linuxwochen.at/presse/

kwickserver - ein Email und Kommunikationsserver für Schulen

Nach Vorstellung, der für Schulen entwickelten, kwickserver Firewall
folgt der Email- und Kommunikationserver. Zum Schutz der Benutzer ist
Spam- und Virenfilter natürlich obligatorisch enthalten.

Vorstellung von KDE4, Open Source GPS und Backups für Anwender

Das vor kurzem in der Version 4 vorgestellte Desktop System KDE, das
Open Source GPS OpenStreetMap oder Linux Backups für Anwender stehen
ebenfalls in der FH Eisenstadt auf dem Programm.

High Tech Schau der Klagenfurter IT Akademia

Die Klagenfurter IT Akademia zeichnet sich mit der HTL Mössingerstraße,
dem Zentralen Informatikdienst der Universität und der Fakultät für die
technischen Wissenschaften für die Linuxdays Klagenfurt verantwortlich.

Linux Systeme in sogenannten "Embedded Devices", kleinster Hardware von
Mobiltelefonen, WLan Routern bis Videokameras, Sprachverarbeitung mit
Open Source, Elektronik Entwicklung und Programmierung unter Linux und
viele weitere Spezialitäten stehen auf dem vielfältigen Linux Lehrplan.

Messebereich auch für Einsteiger

In dem großzügigen Messebereich werden beinahe alle Vorträge an eigenen
Infoständen vor Ort behandelt. Sie stehen allen Interessierten zu einer
ausführlichen Information und ersten Kontaktaufnahme zur Verfügung. Ein
Linux Quiz mit Sachpreisen soll für entsprechende Unterhaltung sorgen.

Infineon mit "Voice over IP" Chips

Dem immer stärker werdenden Trend der Telefonie über das Internet folgt
auch Österreichs größter Speicherchip Hersteller Infineon. Dazu hat er,
eigens für die Open Source "Voice over IP" Software Asterisk optimierte
Chips, im Programm, die auf den Linuxdays Klagenfurt präsentiert werden.

Rückfragehinweis:
Christian Jeitler +43-699-81729005, Andrea Mayr +43-699-11098878
Verein Linuxwochen http://www.linuxwochen.at office at linuxwochen.at


More information about the presse mailing list