Heute, 20.00: Der gläserne Patient

christian jeitler chris at quintessenz.org
Tue Sep 25 15:11:08 CEST 2007


Sehr geehrte Damen und Herren,

Der gläserne Patient - gefangen zwischen der Pharmaindustrie und den
Versicherungskonzernen.

von Dr. Christian Husek (Initiative ELGA und ecard)

gibt einen sehr tiefen und gleichzeitig überblicksartigen Einblick in
die Ziele und Geschehnisse hinter der sog. "elektronischen lebenslagen
GesundheitsAkte" (ELGA).

Die e-card hat in diesem Prozess das elektronische "Schienensystem"
aufgebaut, mit dem in Zukunft Gesundheitsdaten nach internationalen
Standards in Österreich zentral erfasst und vernetzt werden können.

Der Vortragende ist in der Ärztekammer im Bereich IKT aktiv und konnte
innerhalb der letzten Jahre umfangreiche Kenntnisse über die Motivation
sowie die Risiken der geplanten Vernetzung im Gesundheitswesen gewinnen.

Inhaltsangabe:

Durch vermeintliche Zuckerln versucht die Politik die Einführung der
e-card und des ELGA (*) durchzusetzen. Was nach außen hin als Vorteil
dargestellt wird, wie die zentrale Erfassung von Rezepten und Befunden,
entpuppt sich bei genauem Hinsehen als trojanisches Pferd zur totalen
Bürgerüberwachung.

Durch die lebenslange personenbezogene Erfassung von allen
Untersuchungsergebnisse, Rezepten und Krankenständen von allen entsteht
ein an Orwell erinnerndes Schreckensszenario. Karrierechancen,
Versicherungsprämien und zukünftige Behandlungen könnten in Zukunft von
den über die e-card gespeicherten Daten abhängig gemacht werden.

Das Vertrauensverhältnis zwischen Arzt und Patienten beruht im
wesentlichen auf der Verschwiegenheitspflicht des Arztes. Diese
vertraulichen Informationen werden durch ELGA allen im
Gesundheitsprozess involvierten Behörden, Konzernen und Institutionen
bekannt.


Im Zuge dieses Vortrages wird Dr. Christian Husek über die realen
Gefahren und Hintergründe informieren. Im Anschluss an den Vortrag
können Fragen zum Thema in angenehmer Atmosphäre diskutiert werden.


(*) ELGA ... Elektronischer lebenslanger Gesundheitsakt:

Zweck der ELGA Arbeitsgemeinschaft ist es, im Rahmen eines
Multiprojekt-Managements die Entwicklung und Vernetzung bestehender und
zukünftiger elektronischer Informations- und Dokumentationssysteme im
österreichischen Gesundheitswesen voranzutreiben.

Hauptziel der geplanten Integration ist die Errichtung der so genannten
„elektronischen Gesundheitsakte“ („ELGA“) zur Steigerung der Qualität,
der Effektivität und der Effizienz der gesundheitlichen Versorgung. 


Wir freuen uns auf Ihr Kommen und eine rege Diskussion. Für eine
kühlende Erfrischung ist gesorgt.

http://quintessenz.at/d/000100003922


Mit der Veranstaltungsreihe q/talk lädt die q/uintessenz zu
Fachvorträgen über die Themen Bürgerrechte und neue Technologien
monatlich ins MQ Wien. http://www.quintessenz.at/

Mit freundlichen Grüßen
q/chris im Namen des Vorstandes



More information about the presse mailing list